Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Die Burg Dudeldorf in der Eifel

Burg Dudeldorf beim Moselurlaub entdecken

Immer einen Besuch wert ist zum Beispiel die Burg Dudeldorf in der Eifel. Die Herrenhausanlage kommt zweiflügelig daher und stammt aus dem 18. Jahrhundert. Lediglich der dreigeschossige Turm, der sich auf der Südwestecke befindet, ist etwas älteren Datums. Man geht heute davon aus, dass es sich bei ihm um die Überreste von zwei Burganlagen handelt, die ursprünglich hier gestanden haben sollen.

 

Die Geschichte der Burg Dudeldorf

 

Trotzdem ist es heute kaum mehr möglich, die Ursprünge der Burg tatsächlich zu bestimmen. Man geht davon aus, dass die zwei ursprünglichen Burganlagen dem Geschlecht von Dudeldorf gehörten, das jedoch bereits im 14. Jahrhundert ausgestorben sein soll. 1582 soll dann ein Teil der Anlagen aus diesem Geschlecht an Gottfried Braun von Schmidtburg vererbt worden sein.

 

Dessen Nachfahre Heinrich Braun von Schmidtburg soll die Anlagen in der Zeit um 1734/1735 grundlegend umbauen lassen haben. Diese Burg war damals wohl noch als „Nassauisches Haus“ bekannt. Die bisherigen Burgen wurden dabei vollständig entfernt, lediglich der Turm und einige Teile der Burgmauer sollten nach dem Umbau noch erhalten bleiben.

 

Mittlerweile ist ein Teil der Burganlage in privatem Besitz. Die Eigentümergemeinschaft versucht dabei, die Burg als solches als Ort für kulturelle Veranstaltungen zu etablieren. Es gibt sogar einen öffentlichen Teil, der als Außenstelle für das Standesamt Bitburg-Prüm dient, so dass verliebte Paare auf der Burg Dudelsdorf in besonders romantischer Kulisse heiraten können.


Britta Lutz | 09.09.14 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Auf den Spuren der Römer
Vorheriger Eintrag: Auf dem Moselsteig unterwegs


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben