Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Eltern-Kind-Bindung stärken

Bessere Beziehung zwischen Eltern und Kind durch Massage

Die Massage kann bei Babys ab etwa acht Wochen durchgeführt werden, wissen erfahrene Kinderkrankenschwestern, die diese Form der Zuwendung auch durchaus befürworten. Schließlich kann so der Kontakt zu den Eltern aufgebaut werden. Die Haut gilt als größtes Sinnesorgan des Menschen und gerade Babys nehmen viele Eindrücke über die Haut auf. Massiert werden kann immer dann, wenn die Eltern gerade Zeit und Lust haben. Wichtig ist, dass sie nicht in Eile sind. Auch als festes Ritual kann die Massage des Babys in den Tagesablauf integriert werden. Schnell merken gleichermaßen die frisch gebackenen Eltern, wie das Kind die sanften Berührungen genießt und werden dadurch der Babymassage selbst viel abgewinnen können.

Wie sollte massiert werden?

Bei der Babymassage gibt es kaum richtig oder falsch. Sanfte und streichende Bewegungen sind anzuraten. Dabei wirken die Bewegungen, die zum Körper hin ausgeführt werden, beruhigend, wohingegen die Bewegungen, die vom Körper weg führen, das Kind munter machen. Eltern sollten darauf achten, dass sie sich für eine konkrete Richtung entscheiden, andernfalls reagieren Babys oft irritiert.

Massagegeräte, wie sie im Handel oftmals angeboten werden, sollten bei der Babymassage nicht angewendet werden. Mamas und Papas sollten auf ihre eigenen Hände vertrauen, denn der Hautkontakt stärkt die Bindung deutlich. Für die Massage sollten auch keine Babylotionen verwendet werden. Stattdessen sind Pflegeöle oder ebenso das herkömmliche Olivenöl eine gute Grundlage für die Massage.

Braucht man einen Kurs?

Viele junge Eltern stellen sich die Frage, ob sie einen Kurs absolvieren müssen, um ihr Baby massieren zu können und diese Frage kann klar mit Nein beantwortet werden. Wer sich allerdings unsicher ist, kann gerne einen Kurs belegen. Dieser bietet einige Vorteile. So lernt man andere frisch gebackene Eltern kennen und kann sich mit ihnen austauschen. Auch werden hier neben den Massagetechniken für das Baby weitere wichtige Kenntnisse für Eltern vermittelt.


Britta Lutz | 14.10.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Ritual, Massage, Kind, Haut, Eltern, Bewegungen vom Körper weg, Berührungen, Babys, Babymassage

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Die wichtigsten Beauty Grundregeln
Vorheriger Eintrag: High Heels – Sexy, aber gefährlich


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben