Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Beauty Patzer passieren

Beauty Probleme gekonnt lösen

Schnell ist es passiert, die Lippen wurden geschminkt und der Lippenstift klebt zum Teil auf den Zähnen. Doch dagegen gibt es einen einfachen Beauty Trick: Vor dem Ausgehen wird noch einmal ein Probelächeln vor dem Spiegel geübt. Auch ein Taschentuch, das zwischen die Lippen gedrückt wird, kann helfen. Es nimmt den zu viel aufgetragenen Lippenstift wunderbar ab. Wer dann noch die Schneidezähne mit Vaseline einreibt, verhindert ein erneutes Anhaften des Lippenstifts an den Zähnen. Auch ein Finger, der in den Mund gesteckt und mit einem Plop-Geräusch herausgezogen wird, kann überschüssigen Lippenstift entfernen.

Beim Schminken der Augen passiert es schnell, dass der Lidschatten herunter rieselt und sich auf dem gesamten Gesicht verteilt. Wer ein Kosmetik-Tuch unter das Auge hält, kann diesen Fauxpas verhindern. Grundsätzlich sollte ohnehin mit dem Augen-Make-Up begonnen werden. Dann lassen sich herunter gerieselter Lidschatten und Co. einfach wegwischen. Erst im Anschluss folgt das Auftragen der Foundation auf dem Gesicht.

Deo-Flecken auf der Kleidung sind ein Graus. Dabei lassen sie sich schon durch die Wahl des richtigen Deos vermeiden. Es sollte weder Alkohol, noch Mineralien enthalten. Das ist dann zusätzlich angenehmer für empfindliche und frisch rasierte Achseln. Wer zusätzlich nach dem Auftragen des Deos die Achseln mit einem Handtuch vorsichtig trocken tupft, muss sich um Deo-Flecken auf der Kleidung keine Sorgen mehr machen.

Wimperntusche kann beim täglichen Schminken schnell einmal verklumpen. Häufig ist zu alte Mascara schuld daran, da diese schon teilweise eingetrocknet ist. Aber auch bei neu gekaufter Mascara kann das geschehen. Mit einem Wimpernkämmchen können die noch nicht getrockneten Klümpchen einfach entfernt werden, bei hartnäckigen Klümpchen hilft ein Kosmetik-Tuch, durch das die Wimpern gezogen werden. Anschließend noch etwas Vaseline auftragen, um die Wimpern wieder zum Glänzen zu bringen und fertig ist das perfekte Augen-Make-Up.

Wangenrouge soll die Wangen wie frisch errötet erscheinen lassen. Um nicht zu viel davon aufzutragen und sich lächerlich zu machen, sollte in die Quaste ordentlich hinein gepustet werden. Ist es dennoch passiert, dass zu viel Rouge aufgetragen wurde, kann das zu viel an Farbe mit etwas Foundation wieder neutralisiert werden.

Auch beim Parfum lauern so manche Tücken. Leicht duftend unterstreicht es den eigenen Charakter, zu stark aufgetragen, kann es schnell zu einer echten Geruchsbelästigung werden. Wenn es doch einmal zu viel Parfum war, kann mit einer geruchsneutralen Bodylotion Abhilfe geschaffen werden. Sie wird einfach auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Ebenfalls kann ein Wattebausch, der zuvor in Franzbranntwein getränkt wurde, hilfreich sein und sogar ein feuchtes Kosmetiktuch, mit dem die betroffenen Stellen abgewischt werden, ist gut geeignet.

Wer sich beim Selbstbräuner vertan hat und jetzt sehr fleckig herum läuft, sollte flüssigen Selbstbräuner unterwegs dabei haben, um die Flecken kaschieren zu können. Ebenso gut hilft Bronze-Puder, das unterwegs aufgetragen werden kann.

Pickelchen sind zwar der größte Feind jeder Frau, dennoch lassen sie sich nicht zu 100 Prozent vermeiden. Ein geröteter Pickel wird mit Eiswürfeln wieder blasser. Sie müssen etwa zehn Minuten lang auf ihn gedrückt werden. Etwas entzündungshemmende Salbe aufzutragen, ist ratsam, um Entzündungen vorzubeugen. Mit einem Concealer kann die betroffene Stelle abgedeckt werden, er sollte allerdings nicht eingerieben, sondern geklopft werden. Dann hält die Abdeckung länger.

Nagellacke, insbesondere in trendigen dunklen Tönen, können schnell zu gelben Finger- und Fußnägeln führen. Um das zu vermeiden, hilft ein einfacher Unterlack. Wer den Gelbstich bereits bemerkt, kann die Nägel mit einer frisch aufgeschnittenen Zitrone aufhellen. Generell sollten hin und wieder auch ein paar lackfreie Tage eingelegt werden, damit die Nägel nicht zu weich und brüchig werden.


Britta Lutz | 24.09.12 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Wangenrouge, Selbstbräuner, Pickel, Parfum, Nagellack, Mascara, Lippenstift, Lidschatten, Beauty

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Wie verträglich ist Naturkosmetik?
Vorheriger Eintrag: Mehr Volumen für dünnes, feines Haar


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben