Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Aktivurlaub an der Mosel – kein Problem mit dem Moselsteig

Auf dem Moselsteig unterwegs

Diese elfte Etappe verläuft zwischen Bernkastel-Kues und Ürzig auf einer Strecke von ca. 17,5 Kilometer. Direkt am historischen Marktplatz von Bernkastel-Kues beginnt die Wanderung und bietet gleich von Anfang an einige Sehenswürdigkeiten, wie etwa das Spitzhäuschen oder eben den historischen Marktplatz selbst.

 

So verläuft die elfte Etappe auf dem Moselsteig

 

Die Etappe verläuft zunächst durch die Fußgängerzone bis zum Ortsrand. Dort geht es zum Kallenfelstal, von wo aus sich ein sehr schöner Blick auf den Doktor-Weinberg ergibt. Hier wird bis heute der Bernkasteler Doktor, eine weltbekannte Weinsorte, angebaut.

 

Es geht nun steil bergauf und auf schmalen Pfaden durch den Wald, immer entlang eines kleinen Bachs. Nachdem man einen Holzsteg überquert hat, verliert man den Bachlauf aus den Augen und geht weiter steil bergan, bis man am Aussichtspunkt Maria Zill direkt an der Hangkante angelangt. Mit seiner Höhe von 400 m ü. NN ist es einer der höchsten Punkte der Region, der eine entsprechend schöne Aussicht bietet. Sie zeigt auf Bernkastel-Kues und die Kurkliniken auf dem Kueser Plateau, auf der anderen Seite auf Wehlen, Zeltingen und Graach. Teilweise kann man bis zu den Höhen der Eifel und in die Wittlicher Senke schauen.

 

Nachdem man die Schutzhütte Maria Zill hinter sich gelassen hat, geht es durch eine Senke zum Zufahrtsweg zur Graacher Schäferei. Anschließend geht es wieder steil bergauf Richtung Zeltingen. Danach folgt eine lange Strecke, die bergab führt und schließlich gelangt man zum Zeltinger Sortengarten, der ebenfalls einen Besuch wert ist. Quer durch den Sortengarten geht es über einen Weinbergsweg zum Brückenkopf. Über die Brücke verläuft der Weg weiter bis zum Kloster Machern und dem Hochmoselübergang.

 

Danach folgt man dem Weg in den Wald zu einem Wasserbehälter, anschließend steil bergab in eine Schlucht und über einen Hohlweg schließlich zum Etappenziel Ürzig. Dort befindet sich auch gleich eine Bushaltestelle, so dass man wieder zurück zum Ausgangspunkt fahren kann.

 

Aufgrund der teils sehr steilen Auf- und Abstiege sollte man etwas Kondition mitbringen, um diese Etappe des Moselsteigs zu bezwingen. Zeitlich sollten mindestens fünf Stunden reine Wanderzeit eingeplant werden. Wer aber gerne die Aussichten unterwegs genießt, muss entsprechend mehr Zeit kalkulieren.


Britta Lutz | 04.09.14 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Herbst?


Nächster Eintrag: Burg Dudeldorf beim Moselurlaub entdecken
Vorheriger Eintrag: Angelurlaub an der Mosel?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben