Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Gut aussehen muss nicht teuer sein

Auch ohne Kosmetika gut aussehen

Jeder hat zu Hause mindestens einen Topf Honig stehen. Und dieser kann nicht nur als leckerer Brotaufstrich genossen werden. Ein Klecks davon auf die Lippen aufgetragen, der einwirken muss, sorgt für geschmeidige Lippen. Trockene und spröde Lippen werden so samtig zart gepflegt. Ursache dafür sind Vitamine, Mineral- und Feuchthaltestoffe, sowie Eiweiße, die im Honig enthalten sind. Zudem können kleinere Risse, die oft in den Mundwinkeln stehen, nach dem Auftragen von Honig schneller abheilen.

Die Zitrone als Beauty-Wunder

Auch die Zitrone, die aufgrund ihres Geschmacks nicht unbedingt pur genossen wird, aber reichlich Vitamin C liefert, kann als Ersatz für teure Kosmetik verwendet werden. So kann sie verfärbte Nägel wieder durchsichtig machen. Egal, ob diese durch den starken Nikotinkonsum oder farbige Lacke in Mitleidenschaft gezogen wurden. Dafür müssen die Fingerkuppen lediglich für einige Minuten in den Saft einer Zitrone getaucht werden. Nach dem Abspülen sollte man die Hände noch mit Öl oder Cremes pflegen.

Die ausgepressten Zitronenhälften können übrigens die oft rauen Ellenbogen geschmeidig zart pflegen. Sie werden einfach in die Zitronenhälften gestützt und anschließend abgewaschen. Auch die Ellenbogen sollten anschließend entsprechend eingecremt werden.

Tee für die Augen?

Selbst geschwollene Augen und die verhassten Augenringe treten recht häufig aus, zugegeben meist nach einer durchzechten Nacht. Um nicht so entstellt auf die Arbeit zu müssen, hilft Omas Haushaltstrick. Zwei Teebeutel mit schwarzem Tee werden kurz in lauwarmem Wasser getränkt und anschließend für wenige Muten auf die Augen gelegt. Dabei kann man sich wunderbar entspannen und die enthaltene Gerbsäure im Tee sorgt dafür, dass Schwellung zurückgeht und die Haut beruhigt wird.

Mit Olivenöl zu zarter Haut

Auch das Olivenöl darf in keiner Küche fehlen und kann ebenfalls als Beauty Mittel eingesetzt werden. Streichelzarte Hände und Füße bleiben dank Olivenöl nicht mehr länger ein Traum. Vor dem Schlafengehen werden Hände und Füße mit ein oder zwei Esslöffel des Öls eingerieben. Anschließend zieht man Handschuhe und Socken aus Baumwolle an. So kann das Öl in Ruhe einziehen. Es hat zudem eine rückfettende Wirkung und versorgt Hände und Füße dadurch mit viel Feuchtigkeit.

Ebenfalls kann dieses Hausmittel für das Haar verwendet werden. Vor dem Schlafengehen wird eine kleine Menge des Öls in die Haarspitzen einmassiert und darf über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen werden die Reste ausgewaschen und das Haar sieht glänzend aus. Wer die Zeit zum Auswaschen nicht einplant, läuft Gefahr, dass sein Haar fettig wirkt.

Mit einem Peeling besser aussehen

Auch Peelings können hilfreich sein, um die Haut weicher und geschmeidiger zu pflegen. Diese können auf Basis von Salz oder Zucker hergestellt werden. Selbst Baby-Öl kann dabei eingearbeitet werden. In jedem Fall ist das Peeling mit kreisenden Bewegungen aufzutragen, wodurch die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt werden. Vorsicht ist hier allerdings bei offenen Wunden und Narben geboten.

Wer unter trockener Haut leidet, kann beispielsweise ein Peeling aus Baby-Öl und Zucker ausprobieren. Dieses wird nach dem Einwirken wieder gründlich abgespült, eignet sich allerdings nicht für das Gesicht. Die Zuckerkörne sind hier zu grob.


Britta Lutz | 04.10.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Zitrone, Tee, Peelings, Olivenöl, Lippen, Kosmetika, Honig, Hausmittel, Fingernägel, Beauty

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Frühling?


Nächster Eintrag: Gelee Royal für die Gesundheit nutzen
Vorheriger Eintrag: Zahnfleischentzündung – und nun?


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben