Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Algen und ihre wahre Bedeutung

Algen für die Gesundheit

Doch Algen haben längst auch viele weitere, gut erforschte Wirkungen zu bieten. Sie gelten als die größten Biomasseproduzenten, so dass sie direkt oder indirekt auch zu den Nahrungsgrundlagen zählen. Die bekanntesten Algen sind die Rot-, Blau-, Grün- und Braunalgen. Sie finden sich häufig in den Meeren, aber genauso in Süßwasserregionen.

Algen haben sich mittlerweile auch auf unseren Speiseplan gestohlen. Ursprünglich waren sie vorwiegend im asiatischen Raum verbreitet, so dass ebenfalls die   traditionelle chinesische Medizin Algen schon lange kennt. In Japan werden Algen speziell für die Zubereitung von Sushi angebaut. Gerade der Anbau der Rotalgen gilt in Japan als sehr wichtiger Wirtschaftszweig.

Algen bieten viele Nährstoffe

Wer Algen auf dem Teller hat, kann sich über eine hohe Zufuhr an Kohlenhydraten, Mineral-, Ballaststoffen und Fettsäuren freuen. Algen werden oft roh verzehrt und können beispielsweise frischen Salaten einen besonderen Geschmack verleihen. Ebenfalls hat sich der Verzehr gedünsteter Algen durchgesetzt. Bisher sind Algen noch nicht im herkömmlichen Supermarkt erhältlich, da es aber fast überall Asia-Läden gibt, lassen sie sich hier recht schnell finden.

Ebenfalls können Algen auf der Haut Gutes tun. Schließlich sind sie auch für die äußerliche, kosmetische Anwendung bestens geeignet. Enthaltene Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffe sind für die Beliebtheit der Algen auf der Haut verantwortlich. Denn sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und diese kann sogar über Stunden hinweg anhalten.  Sogar Fältchen sollen sich durch Präparate, in denen Algen enthalten sind, lindern lassen. Algen haben einen ähnlichen pH-Wert wie die Haut, so dass die Inhaltsstoffe besonders gut aufgenommen werden können. Ein leichter UV-Schutz lässt sich durch sie ebenso realisieren.


Britta Lutz | 17.05.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Fettsäuren, Asia-Läden, Algen

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welches Tier bellt?


Nächster Eintrag: Locken richtig pflegen
Vorheriger Eintrag: Granatapfel als Vitaminbombe


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben