Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Essen langsam und bewusst genießen

Abnehmen mit Slowfood

Der Grund dafür liegt nicht darin, was die Menschen essen, sondern wie sie essen. In Frankreich kann sich eine einzige Mahlzeit, meist bestehend aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert, schnell mal über einige Stunden hinziehen. Dieses langsame Essen ist für die gute Figur verantwortlich.

Bekanntermaßen stellt sich das Sättigungsgefühl des Körpers erst etwa nach 20 Minuten ein. Ein Hamburger zum Mittag ist in fünf Minuten schnell aufgegessen. Aufgrund der oft eng bemessenen Mittagspause, der beruflichen Anforderungen und dem Dauerstress, dem viele heute ausgesetzt sind, wird auf die Schnelle gegessen. Essen im Stehen, zwischen Tür und Angel und ähnliches sind da keine Seltenheit. Genau das ist aber ein Problem, denn wer zu schnell isst, kann sein Sättigungsgefühl nicht fühlen.

Wer schon einmal in hochwertigen Restaurants gespeist hat, kennt den Ablauf. Vergleichsweise kleine Portionen werden hier angeboten. Dafür nimmt man mehrere Gänge zu sich. Bereits nach der Hauptspeise fühlt man sich sehr satt, so dass man oftmals auf das Dessert getrost verzichten könnte. Das liegt daran, dass zwischen den Gängen Pausen eingehalten werden, das Sättigungsgefühl also eine Chance hat, sich einzustellen.

Im Alltag kann man ebenfalls etwas dafür tun, bewusster zu essen. Eine Erweiterung des Speiseplans ist beispielsweise möglich. Frische, saisonal wechselnde Zutaten, gekochtes, statt nur aufgetautes Essen und Co. sind eine erste Möglichkeit. Auch eine Ernährung nach den fünf Elementen ist eine Variante, um gesund abzunehmen, ohne zu hungern. Wer zusätzlich Sport treibt, darf auch einmal über die Stränge schlagen. Schließlich werden die zusätzlichen Kalorien wieder abgebaut. Zum Frühstück sollten zudem keine zuckerhaltigen, süßen Speisen auf dem Programm stehen. Der Zucker geht schnell ins Blut über, wird aber genauso schnell wieder abgebaut. Dadurch kommt der Hunger schnell zurück und den ganzen Tag über kann es zu Heißhungerattacken kommen.


Britta Lutz | 19.04.13 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Zutaten, Speiseplan, Slowfood, Sättigungsgefühl, Hunger, Heißhungerattacken, fünf Elemente, Essen, Abnehmen

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Jahreszeit kommt nach dem Sommer?


Nächster Eintrag: Yoga für die Augen
Vorheriger Eintrag: Diäten können die Herzgesundheit gefährden


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben