Top Angebote Top Angebote
Aktuelles rund um Wellness, Beauty und Gesundheit
Folgen Sie uns
search
Winzer müssen Weinfonds-Abgabe leisten

Abgabe an den Weinfonds nicht verfassungswidrig

Damit ist klar, dass deutsche Winzer den Deutschen Weinfonds, kurz DWF, unterstützen müssen. Der Weinfonds setzt sich für das gemeinsame Marketing der deutschen Winzer im In- und Ausland ein. Da diese Werbemaßnahmen mit Kosten verbunden sind, sollen sich die Winzer mit einer Abgabe an den Weinfonds daran beteiligen. Die Organisation selbst sieht das Urteil positiv, da damit unterstrichen werde, dass deutsche Winzer schlagkräftige Werbung benötigen. Die vielen Einzelmaßnahmen, die die Winzer selbst unternehmen, sind laut DWF nicht geeignet, um genügend Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen oder sich insbesondere international gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen. Auch würde der hart umkämpfte Weinmarkt nur mit einer gemeinsamen Werbeaktion erobert werden können, wie bereits auf dem Pfälzer Weinbautag berichtet wurde. Winzer müssen sich also zukünftig damit abfinden, die Abgabe an den DWF zu zahlen und hoffen, dass dieser ausreichend die Werbetrommel rühren kann, damit sich die Abgabe rechnet.


Britta Lutz | 02.02.10 | Wellness aktuell | Newsletter abonnieren

Tags: Winzer, Weine, Weinbautag, DWF, Deutscher Weinfonds

Kommentieren:

Name:

Email:

URL:

Bitte beantworten Sie die folgende Frage (Spam-Schutz):

Welche Farbe hat eine Zitrone?


Nächster Eintrag: Darauf müssen Sie beim Saunaeinbau achten
Vorheriger Eintrag: Anwendungsgebiete der Akupressur


Wählen Sie ein Thema

Energie und Lebenslust
nach
oben